Ein Pudding in der Kuchenform. Wie geht das???

Einmal im Monat gibt es für jede Gruppe ein Wunschessentag, der beinhaltet das Mittagessen samt Nachtisch und der „Kuchenpause“ am Mittwoch. Für die Kuchenpause haben wir uns dieses Mal für einen „Pudding in der Kuchenform “ entschieden.

Erster Schritt
Die Kinder erhalten die Aufgabe, die Kuchenformen, bzw. Weckgläser einzufetten.

Zweiter Schritt
Wir schütten verschiedene vorbereitete Zutaten in eine große Rührschüssel. Damit die Kinder die Zutaten erkennen, dürfen die Kinder diese probieren, z.B. gehackte Schokolade und Mandeln.

Dritter Schritt
Alle Zutaten vermengen und zu einem Teig verrühren.

Letzten Schritt
Die Kinder füllen den flüssigen Teig mit einer Kelle in Kännchen und gießen die Kuchenformen voll. Die Kuchenformen werden von uns mit Backpapier verschlossen, die Weckgläser mit dem Deckel und der Klammer. Der Pudding wird nun von Ellen im Wasserbad ausgebacken.

Autorin: Joana